Main content

Alert message

Trinkflaschen und Halstücher für Kinder aus Gomel

Seit vielen Jahren besuchen Kinder aus der Region Gomel Bad Bevensen. Gomel liegt rund 130 km von Tschernobyl entfernt in Weißrussland. Auch 27 Jahre nach der Kernkraftkatastrophe im April 1986 ist dort die gesundheitliche Belastung für die Bevölkerung groß. Jeder Aufenthalt in „sauberer" Luft hilft ihr Leben zu verlängern.

 

Die Kinder werden bei uns in Familien untergebracht und können sich hier für einige Wochen erholen. Während dieser Zeit gibt es viele gemeinsame Aktivitäten. So fand im Juli mit Unterstützung des Kinderschutzbundes ein Ausflug in den Zoo Hannover statt. Diesen Termin nahm unser Ilmenaulauf-Team als Anlass sich mit einer Aktion zu beteiligen. Jedes Kind bekam eines von unseren roten Halstüchern und eine Trinkflasche die Bärbel, Hanne und Martina vorher mit einem Sportgetränk gefüllt hatten. Die Flaschen wurden gleich für das gemeinsame Picknick verstaut. Mit den Halstüchern hatten die Kinder viel Spaß verschiedene Tragemöglichkeiten auszuprobieren: ob als Rock, Mütze oder Stirnband - das knallrote Halstuch als Erkennungsmerkmal erleichterte den Helfern sicherlich die Übersicht. Und es war auch für uns schön den Kindern damit ein Strahlen in die Augen zu zaubern.

 

Bärbel Schröder, Hannelore Hövermann & Martina Lüdemann

gomel

Kinder aus Gomel vor dem Ausflug nach Hannover