Main content

Alert message

Ilmenaulauf - Fitness für Kinder

Viele Kinder von heute sind nicht mehr fit. So oder so ähnlich wird es in den Medien nur allzu oft plakativ überzeichnet: Sie verbringen zu viel Zeit vor dem Fernseher und dem Computer, sie bewegen sich selbst viel zu wenig, sind übergewichtig, haben Haltungsschäden. So und so ähnlich liest man es ständig und überall.

Dass es auch anders geht und z.T. auch anders ist, beweist jedes Jahr aufs Neue der Ilmenaulauf zu Muttertag. An diesem Tag strömen die Waldschüler (und natürlich auch ganz viele andere Kinder) in Scharen zum Rosenbad, um zu zeigen, dass auch sie willens und in der Lage sind, mit anderen zusammen ein lokales Sportevent zu begehen und um die Wette zu rennen. Sie freuen sich auf dieses Gemeinschaftserlebnis und sind glücklich, wenn sie es ins Ziel geschafft haben. So beschreibt es auch die Schülerin Leonie:

 

Ich fand es sehr toll mitzulaufen. Aber ich war so doll aufgeregt, mein Herz hat ganz stark geschlagen. Und als es losging, war ich noch viel mehr aufgeregt. Als ich fertig gelaufen hatte, ging es mir besser und ich war sehr glücklich, weil ich vierte geworden bin.

 

Geködert werden die GrundschülerInnen freilich auch ein bisschen: So ist es stets ein herrliches Bild, wenn die Kinder auf dem Schulhof versammelt sind, um von Herrn Tippel die Käppis entgegenzunehmen, mit denen sie versprechen, mindestens dreimal für den Lauf zu üben.

 

Jürgen Bumiller

Lehrer Waldschule Bad Bevensen

 

kappenaktio

Die Kappenaktion hat sichtlich Spaß gemacht